Beiträge

Schweizer Solarpreis 2014

Mit drexel und weiss ausgestattete Gebäude räumen bei der Solarpreisvergabe ab

Am 3. Oktober 2014 wurden in Luzern die Schweizer Solarpreise für Persönlichkeiten, Institutionen, Neubauten, Sanierungen und Solaranlagen sowie 2 Norman Foster Solar Awards und 3 Solarpreise für PlusEnergieBauten (PEB) vergeben.

114%-PEB-Hochbau-Sanierung Palazzo Positivo Gasser, 6830 Chiasso/TI

In der Kategorie B (Gebäude Sanierung) gewinnt das Plusenergie-Mehrfamilienhaus in Chiasso (> siehe Referenzen) den Schweizer Solarpreis 2014 sowie ein Norman Foster Solar Award-Diplom. Das 1965 erstellte achtstöckige Hochhaus Palazzo Positivo in Chiasso mit 19 Wohnungen wurde im 2012/2013 nach dem Minergie-P-/Passivhaus-Standard saniert.

> Hier erfahren Sie mehr über den Palazzo Positivo

 

 

 

 

 

 

 

235%-PEB-EFH Casaulta, 7148 Lumbrein/GR

Der PlusEnergieBau-Solarpreis geht 2014 ins Lugnez, genauer gesagt nach Lumbrein. Mit dem jährlichen Solarstromüberschuss von 6280 kWh erbringt das Einfamilienhaus (> siehe Referenzen) der Familie Casaulta eine Energieversorgung von 235% und erweist sich als PlusEnergieBau mit Vorbildcharakter. Das Einfamilienhaus ist mit dem energieeffizienten Kompaktgerät aerosmart x² ausgestattet.

> Hier erfahren Sie mehr über das PEB in Lumbrein